Hochschulen

Die an öffentlichen Universitäten, Privatuniversitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen angebotenen akademischen Ausbildungen machen in Summe den Hochschulbereich (ISCED 6 bis 8) aus; Zugangsberechtigung für ein Bachelorstudium (ISCED 6) oder ein Diplomstudium (ISCED 7) ist im Normalfall die Reifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung.

Strukturell hat sich in den vergangenen Jahren die Tertiärstufe erheblich verändert. Zum einen wurden die berufsbildenden Akademien fortlaufend in Fachhochschulstudiengänge umgewandelt und die lehrerbildenden Akademien als Pädagogische Hochschulen neu ausgerichtet, zum anderen wird schrittweise im Rahmen des Bolognaprozesses ein Großteil der herkömmlichen Diplomstudiengänge (ISCED 7) ersetzt durch meist 6 bis 8 Semester dauernde Bachelorstudien (ISCED 6) und daran anschließende 2- bis 4-semestrige Masterstudien (ISCED 7). Der formal höchste Bildungsabschluss kann auf ISCED-Stufe 8 im Zuge eines sechssemestrigen Doktoratsstudiums erworben werden.

An den öffentlichen Universitäten gab es im Studienjahr 2020/21 mit 268.240 ordentlichen Studierenden einen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um 1,2%. Weitere 16.575 Studierende besuchten einen Universitätslehrgang. Die Zahl der ordentlichen Studienabschlüsse an öffentlichen Universitäten ist 2019/20 gegenüber dem Vorjahr (2018/19) um 3,8% gestiegen.

Starke Zuwächse gab es an den Privatuniversitäten, an denen im Studienjahr 2020/21 13.963 ordentliche Studierende und 3.046 Lehrgang-Studierende inskribiert waren.

Das hochschulische Bildungsangebot wurde 1994 mit der Errichtung der Fachhochschulen weiter ausgebaut. Dieses neue Angebot wurde von Anfang an gut angenommen und auch weiterhin werden in diesem Bildungssegment im Vergleich zu den Universitäten überdurchschnittliche Zuwachsraten verzeichnet. Im Studienjahr 2020/21 waren an Fachhochschulen 58.735 ordentliche Studierende inskribiert (6,4% mehr als im Jahr davor), 7.796 besuchten einen Fachhochschullehrgang.

Mit dem Studienjahr 2007/08 wurden die Pädagogischen Akademien in Hochschulen umgewandelt. Im Studienjahr 2020/21 waren an Pädagogischen Hochschulen 18.660 Studierende zu einem Lehramtsstudium zugelassen, 14.971 besuchten Hochschullehrgänge.

Trends im Hochschulbereich

Ergebnisse der Hochschulprognose 2020

Anzahl der Studien im ersten Semester nach Geschlecht
Anzahl der Studienabschlüsse nach Geschlecht

Infografik Bildung in Zahlen 2018/19

HochschulenPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Bildung in Zahlen 2019/20 - Schlüsselindikatoren und Analysen

Erscheinungsdatum: 05/2021

 
 

0,00

 
 

(PDF, 23 MB)

 
 

Bildung in Zahlen 2019/20 - Tabellenband

Erscheinungsdatum: 05/2021

 
 

42,00

 
 

(PDF, 9 MB)

 
 

Bildung in Zahlen 2018/19 - Schlüsselindikatoren und Analysen

Erscheinungsdatum: 05/2020

 
 

0,00

 
 

(PDF, 16 MB)

 
 

Bildung in Zahlen 2018/19 - Tabellenband

Erscheinungsdatum: 05/2020

 
 

42,00

 
 

(PDF, 7 MB)

 
 

Wegzüge und Berufseinstieg von Universitätsabsolventinnen und -absolventen 2021

Erscheinungsdatum: 08/2021

 
 

0,00

 
 

(PDF, 2 MB)

 
 

Bildung in Zahlen 2017/18 - Schlüsselindikatoren und Analysen

Erscheinungsdatum: 06/2019

 
 

0,00

 
 

(PDF, 9 MB)

 
 

Bildung in Zahlen 2017/18 - Tabellenband

Erscheinungsdatum: 06/2019

 
 

42,00

 
 

(PDF, 9 MB)




Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 1 71128-7070 
FAX: +43 1 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr