IKT-Einsatz in Unternehmen

Statistik Austria führt jährlich eine Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in österreichischen Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten in ausgewählten Wirtschaftszweigen durch. Dabei stehen Themen wie Internetnutzung, E-Commerce, Nutzung von Cloud Services, Internet of Things oder Künstliche Intelligenz im Fokus.

Die Erhebung des IKT-Einsatzes wird auf Basis einer Stichprobe durchgeführt. Sie beruht auf der EU-Verordnung über europäische Unternehmensstatistiken, ergänzt um Durchführungsverordnungen, welche die jährlich zu erhebenden Indikatoren enthalten.

Dank harmonisierter Definitionen und einer einheitlichen Methodik können wichtige Indikatoren für EU-weite Benchmarks ermittelt werden, die der Beobachtung des Fortschritts der digitalen Transformation dienen. Österreichische Ergebnisse stehen im Herbst des jeweiligen Erhebungsjahres zur Verfügung, EU-weite Ergebnisse mit Jahresende.

Statistik Austria wird mit der Durchführung der Erhebung über den IKT-Einsatz in Unternehmen vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und vom Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) beauftragt. Die Erhebung basiert auf EU-Verordnungen, die Österreich dazu verpflichten, jährlich Daten über den IKT-Einsatz in Unternehmen zu berichten.

Der Erhebung liegt eine europaweit einheitliche Methodik zugrunde sowie einheitlich festgelegte Definitionen, wodurch die Ergebnisse dieser Erhebung EU-weit verglichen werden können.

(Zufalls-)Stichprobenerhebung mit Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten aus den ÖNACE 2008-Wirtschaftszweigen C, D, E, F, G, H, I, J, L, M, N, S (95.1).

Die Teilnahme an der Erhebung ist für Unternehmen freiwillig.

Der Erhebungszeitraum erstreckt sich üblicherweise von Ende Februar bis Mitte Juni.

Letzter Einsendetermin für 2022: 15. Juni 2022

Inhaltliche Erläuterungen zu einzelnen Fragen sind im Fragebogen enthalten. Sollte es dennoch Unklarheiten geben, können Sie sich jederzeit an Statistik Austria wenden (siehe Kontakt).

Webfragebogen

Zum Webfragebogen

Nutzen Sie den Link, um den Webfragebogen aufzurufen und geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, welche Sie am Ihnen per Post übermittelten Schreiben finden.

Bei Ihrer erstmaligen Anmeldung ist es zwingend notwendig, das Passwort zu ändern und ein von Ihnen gewähltes 12-stelliges Passwort zu vergeben (inkl. Groß- und Kleinbuchstabe). Dieses Passwort ist nur Ihnen bekannt und für Statistik Austria nicht zu entschlüsseln. Nach Bestätigung des neuen Passworts wählen Sie bitte auf der Folgeseite „eQuest-Web“ und öffnen anschließend den Fragebogen „IKT-Einsatz in Unternehmen 2022“.

Sie haben unter „E-Mail Verifikation“ auch die Möglichkeit, eine E-Mail-Adresse zu hinterlegen, um Ihr Passwort bei Bedarf rasch selbst zurücksetzen zu können. Geben Sie eine von Ihnen gewählte E-Mail-Adresse an und folgen Sie den Anweisungen in der daraufhin übermittelten E-Mail, um die Hinterlegung abzuschließen.

Papierfragebogen

Bitte tragen Sie dabei Ihren Firmenwortlaut und Ihre ID (beginnend mit „E“, gefolgt von einer vierstelligen Zahl) im Adressfeld des Fragebogens ein, damit wir den Fragebogen Ihrem Unternehmen zuordnen können. Ihre ID finden Sie auf der ersten Seite des Ihnen per Post übermittelten Schreibens im Adressfeld oberhalb Ihres Firmenwortlauts.

Nach dem Ausfüllen des Fragebogens können Sie diesen entweder per Post an

STATISTIK AUSTRIA 
Direktion Bevölkerung, Bereich Forschung und Digitalisierung 
Guglgasse 13, 1110 Wien

retournieren oder den Fragebogen per E-Mail an ikt@statistik.gv.at oder an die Faxnummer +43 1 711 28-7445 senden.

IKT-Team Tel.: +43 1 711 28-8220
Fax: +43 1 711 28-7445 ikt@statistik.gv.at