Luftemissionsrechnung

Feinstaub (PM10) insgesamt
2019
27 213 t
Gesunken zu 2008
Methan (CH4) insgesamt
2019
247 491 t
Gesunken zu 2008
CO2 aus fossilen Quellen
2019
49 551 156 t
Gesunken zu 2008

Unter dem Begriff Luftemissionen werden alle Ströme von gas- und partikelförmigen Stoffen aus dem Wirtschaftssystem in die Atmosphäre als Bestandteil der Umwelt verstanden. Dies impliziert, dass nur von Menschen verursachte (anthropogene) und keine natürlichen Emissionen berücksichtigt werden.
In der Luftemissionsrechnung werden die Emissionen den wirtschaftlichen Aktivitäten und dem Konsum der Haushalte zugewiesen. Nur jene Emissionen werden berücksichtigt, die von in Österreich lebenden Personen und von hier ansässigen Unternehmen verursacht werden, unabhängig davon, wo sie auf der Welt ausgestoßen werden. Im Unterschied dazu erstellt das Umweltbundesamt jährlich die Österreichische Luftschadstoff- und Treibhausgas-Inventur (THGI), die den Ausstoß von Luftschadstoffen und Treibhausgasen für das österreichische Staatsgebiet wiedergibt.

Die Luftemissionsrechnung verwendet Daten der THGI sowie der Energiestatistik und wird jährlich für Österreich berechnet und publiziert.

 

 

Q: STATISTIK AUSTRIA, Luftemissionsrechnung. Erstellt am 16.05.2022.

Q: STATISTIK AUSTRIA, Luftemissionsrechnung. Erstellt am 16.05.2022.

Titel Veröffentlichung Produktart Preis in €
Vorschaubild zu 'Projektbericht: Umweltgesamtrechnungen  Modul - Luftemissionsrechnung 1995 bis 2019' Projektbericht: Umweltgesamtrechnungen Modul - Luftemissionsrechnung 1995 bis 2019

Luftemissionsrechnungen werden seit dem Berichtsjahr 2003 im Rahmen der Integrierten NAMEA erstellt.…

07/2021

PDF,  1 MB

Anhang,  2 MB

0,00

0,00

Alle Publikationen

Allgemeiner Auskunftsdienst Tel.: +43 1 711 28-7070
info@statistik.gv.at Telefonisch erreichbar werktags von 9:00–16:00 Uhr