Armut

Armuts- oder Ausgrenzungsgefährdung

2021
17,3 %
Personen in Privathaushalten

Erhebliche materielle und soziale Benachteiligung

2021
1,8 %
Personen in Privathaushalten

Armutsgefährdungsschwelle

2021
1 371 Euro
Einpersonenhaushalt pro Monat

Beschreibung

Armut kann unterschiedlich definiert und gemessen werden. „Armuts- oder Ausgrenzungsgefährdung“ ist hierbei ein Ansatz, der sowohl auf nationaler (Armutsreduktionsziele), europäischer (Europa 2020-Strategie, Europäische Säule sozialer Rechte) als auch auf internationaler Ebene (UN Nachhaltigkeitsziele) eine zentrale Messgröße ist. Dieser Indikator umfasst Menschen in Privathaushalten, auf die mindestens eines der folgenden Merkmale zutrifft: (1) „erhebliche materielle und soziale Benachteiligung“ (absolute Armut entsprechend europäischem Mindestlebensstandard), (2) „Armutsgefährdung“ (geringes Haushaltseinkommen relativ zum Median der Bevölkerung) und (3) „keine oder sehr niedrige Erwerbsintensität im Haushalt“.

In Österreich werden diese Kennzahlen mithilfe von Verwaltungs- und Befragungsdaten im Rahmen der jährlichen EU-SILC-Erhebungen ermittelt. EU-SILC steht für European Union Statistics on Income and Living Conditions (Gemeinschaftsstatistiken zu Einkommen und Lebensbedingungen).

Grafiken, Tabellen, Karten

Highlights

Kennzahlen zu sozialer Eingliederung im Zeitverlauf: Armuts- oder Ausgrenzungsgefährdung, deren Teilindikatoren und Mehrfachausgrenzungsgefährdung in Prozent (Tabelle)

Q: STATISTIK AUSTRIA, EU-SILC 2018-2021. Erstellt am 28.04.2022. Definitionen der Indikatoren siehe Tabellenband EU-SILC 2021. Unterschiedliche Referenzeiträume: Armutsgefährdung sowie Erwerbsintensität beziehen sich auf das Vorjahr, Deprivation auf den Befragungszeitpunkt oder die 12 Monate davor. 1) Nur Personen im Alter von 0 bis 64 Jahre (davon ausgeschlossen: Pensionsbezieher:innen, Personen in Pension oder Ausbildung).

Q: STATISTIK AUSTRIA, EU-SILC 2018-2021. Erstellt am 28.04.2022. Definitionen der Indikatoren siehe Tabellenband EU-SILC 2021. Unterschiedliche Referenzeiträume: Armutsgefährdung sowie Erwerbsintensität beziehen sich auf das Vorjahr, Deprivation auf den Befragungszeitpunkt oder die 12 Monate davor. 1) Nur Personen im Alter von 0 bis 64 Jahre (davon ausgeschlossen: Pensionsbezieher:innen, Personen in Pension oder Ausbildung).

Q: STATISTIK AUSTRIA, EU-SILC 2021. Erstellt am 28.04.2022. Definitionen der Indikatoren siehe Tabellenband EU-SILC 2021. Unterschiedliche Referenzeiträume: Armutsgefährdung sowie Erwerbsintensität beziehen sich auf das Vorjahr, Deprivation auf den Befragungszeitpunkt oder die 12 Monate davor. 1) Nur Personen im Alter von 0 bis 64 Jahre (davon ausgeschlossen: Pensionsbezieher:innen, Personen in Pension oder Ausbildung). - Haushalte mit Pension: Mind. 50% des Haushaltseinkommens stammen aus Pensionsleistungen. - *) Im Merkmal "in Haushalt mit keiner oder sehr niedriger Erwerbsintensität" nicht zutreffend. **) Geringe Fallzahlen im Merkmal erhebliche materielle und soziale Benachteiligung (in der Zelle weniger als 20 Fälle vorhanden).

Q: STATISTIK AUSTRIA, EU-SILC 2021. Erstellt am 28.04.2022. Definitionen der Indikatoren siehe Tabellenband EU-SILC 2021. Unterschiedliche Referenzeiträume: Armutsgefährdung sowie Erwerbsintensität beziehen sich auf das Vorjahr, Deprivation auf den Befragungszeitpunkt oder die 12 Monate davor. 1) Nur Personen im Alter von 0 bis 64 Jahre (davon ausgeschlossen: Pensionsbezieher:innen, Personen in Pension oder Ausbildung). - *) Im Merkmal "in Haushalt mit keiner oder sehr niedriger Erwerbsintensität" nicht zutreffend. **) Geringe Fallzahlen im Merkmal erhebliche materielle und soziale Benachteiligung (in der Zelle weniger als 20 Fälle vorhanden).

Datum PDF Download
28.04.2022 file COVID-19-Pandemie vergrößert Anteil der Personen in Erwerbslosenhaushalten; Sozialleistungen haben stabilisierenden Effekt auf die Einkommenssituation der Menschen
77.9 KB
05.04.2022 file Statistik Austria beobachtet soziale Folgen der Pandemie: jede dritte Person von Verringerung des Haushaltseinkommens betroffen; jede sechste Person von Verbesserung
59.7 KB

Titel Veröffentlichung Produktart Preis in € Berichtsjahr Produkttyp Themenbereich
Vorschaubild zu 'Einkommen, Armut und Lebensbedingungen 2007, Ergebnisse aus EU-SILC 2007' Einkommen, Armut und Lebensbedingungen 2007, Ergebnisse aus EU-SILC 2007

In dieser Publikation werden Ergebnisse aus EU-SILC 2007 in Österreich vorgelegt. EU-SILC ist eine…

03/2009

PDF,  2 MB

0,00

2007 Standardpublikation

Bevölkerung und Soziales / Einkommen und soziale Lage /

Bevölkerung und Soziales / Einkommen und soziale Lage / Armut /

Bevölkerung und Soziales / Einkommen und soziale Lage / Haushaltseinkommen /

Vorschaubild zu 'Einkommen, Armut und Lebensbedingungen 2006, Ergebnisse aus EU-SILC 2006' Einkommen, Armut und Lebensbedingungen 2006, Ergebnisse aus EU-SILC 2006

In dieser Publikation werden Ergebnisse aus EU-SILC 2006 in Österreich vorgelegt. EU-SILC ist eine…

03/2008

PDF,  3 MB

0,00

2006 Standardpublikation

Bevölkerung und Soziales / Einkommen und soziale Lage /

Bevölkerung und Soziales / Einkommen und soziale Lage / Armut /

Bevölkerung und Soziales / Einkommen und soziale Lage / Haushaltseinkommen /

Vorschaubild zu 'Einkommen, Armut und Lebensbedingungen 2005, Ergebnisse aus EU-SILC 2005' Einkommen, Armut und Lebensbedingungen 2005, Ergebnisse aus EU-SILC 2005

In dieser Publikation werden Ergebnisse aus EU-SILC 2005 in Österreich vorgelegt. EU-SILC ist eine…

05/2007

PDF,  2 MB

0,00

2005 Standardpublikation

Bevölkerung und Soziales / Einkommen und soziale Lage /

Bevölkerung und Soziales / Einkommen und soziale Lage / Armut /

Bevölkerung und Soziales / Einkommen und soziale Lage / Haushaltseinkommen /

Alle Publikationen

EU-SILC Team silc@statistik.gv.at
Allgemeiner Auskunftsdienst Tel.: +43 1 711 28-7070 info@statistik.gv.at Telefonisch erreichbar werktags von 9:00–16:00 Uhr