Statistik in der Informationsgesellschaft

Information ist ein wirtschaftlich und gesellschaftlich bedeutender Faktor geworden. Eine gut funktionierende Informationskultur gehört ebenso zur Grundvoraussetzung für das erfolgreiche Handeln eines Unternehmens und einer Institution, wie die Beschaffung und Selektion von relevanten Informationen zum Erfolg einer Führungskraft.

Dieser enorme Informationsbedarf unserer Gesellschaft bewirkte u.a. die Entwicklung eigener Branchen zur Bereitstellung von Information bzw. die Entwicklung neuer Medien zum rascheren und grenzüberschreitenden Transfer von Information und deren bequemer Verarbeitung.

Die mittlerweile vorhandene Informationsflut und die gestiegenen Anforderungen an Führungskräfte ergeben die Notwendigkeit, in immer kürzerer Zeit die entsprechenden, relevanten Informationen aus seriöser Quelle aus einem enormen Gesamtangebot herauszufiltern. Und genau darin liegt die Bedeutung von Statistik Austria, nämlich als Lieferant seriös erhobener und mit großer Erfahrung bearbeiteter statistischer Informationen zu sämtlichen Bereichen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Wurde die Statistik ursprünglich vor allem für Verwaltungszwecke und als politische Entscheidungsgrundlage geschaffen, so hat sich ihre Anwendung und Nutzung in diesem Sinne in den letzten Jahrzehnten in zunehmendem Maße auch in der breiten Öffentlichkeit etabliert. Mit maßgeschneiderten Dienstleistungen versucht Statistik Austria, individuellen Bedürfnissen und Anforderungen entgegenzukommen und den Anwenderinnen und Anwendern statistischer Information diese in leicht zugänglicher Form und zeitsparend zur Verfügung zu stellen.

Mit dem EU-Beitritt hat eine weitere Funktion von Statistik Austria aus der Datenanwender-Perspektive stark an Bedeutung gewonnen: ihre Vermittlungsfunktion beim Zugang zu europäischen Daten und ihre Rolle als zentraler nationaler Koordinator im Rahmen EU-weiter Harmonisierungsvorgänge.

image