Todesursachen

Die Todesursachenstatistik hat in Österreich eine bis ins 19. Jahrhundert zurückreichende Tradition und liefert wichtige Indikatoren für den Gesundheitszustand der Bevölkerung sowie Eckdaten für klinischmedizinische Studien. Wie in vielen anderen Ländern ist sie auch in Österreich eine der zuverlässigsten Quellen von Gesundheitsdaten. Sie erhebt Informationen zu den Todesursachen aller auf österreichischem Staatsgebiet verstorbenen Personen. Dies entspricht einer medizinisch dokumentierten Vollerhebung von jährlich mehr als 80 000 Fällen. Die Todesursachenstatistik gibt ex-post Aufschluss über das Auftreten und den Verlauf von Krankheiten in der Bevölkerung. Das mit der Todesursachenstatistik gewonnene Datenmaterial bildet die Grundlage für medizinische Forschung sowie Gesundheitssystemforschung. Die Forschungsfragen betreffen die Ätiologie von Krankheiten, die Evaluierung von diagnostischen und therapeutischen Techniken, die Untersuchung von Gesundheitsproblemen innerhalb spezifischer Gruppen und die Identifikation von Bereichen, in denen Todesfälle verhindert werden können.

Im Jahr 2019 starben in Österreich insgesamt 83.386 Personen, 51% davon Frauen und 49% Männer. Bedingt durch die stetig steigende Lebenserwartung versterben sowohl Männer als auch Frauen häufiger an Krankheiten, die im Alter vermehrt vorkommen. Maßgebliche Ursache war hierbei der Rückgang der Sterblichkeit an Herz-Kreislauf-Krankheiten. Die zwei häufigsten Todesursachengruppen Herz-Kreislauf-Krankheiten (32.148 Sterbefälle oder 38,6%) und Krebs (20.554 Sterbefälle oder 24,6%) verursachten im Jahr 2019 zusammen rund sechs von zehn Sterbefällen. Die übrigen verteilten sich auf Krankheiten der Atmungsorgane (6,3%), der Verdauungsorgane (3,6%), auf Sonstige Krankheiten (21,3%) und nicht natürliche Todesursachen (Verletzungen und Vergiftungen; 5,5%).

Ergebnisse im Überblick: Gestorbene nach Todesursachen

Detailergebnisse

Absolute und relative Häufigkeit der Gestorbenen sowie durchschnittliches empirisches Sterbealter nach Todesursachen und Geschlecht 2019
Gestorbene 2019 nach Todesursachen, Alter und Geschlecht
Gestorbene 2019 nach Todesursachen und Bundesländern
Gestorbene 2019 nach Todesursachen, Alter, Geschlecht und Bundesländer
Gestorbene in Österreich ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene in Burgenland ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene in Kärnten ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene in Niederösterreich ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene in Oberösterreich ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene in Salzburg ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene in Steiermark ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene in Tirol ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene in Vorarlberg ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene in Wien ab 1970 nach Todesursachen und Geschlecht
Gestorbene nach Todesursachen seit 1945
Altersstandardisierte Sterberaten nach Todesursachen und Geschlecht; Übersterblichkeit der Männer 2019
Müttersterblichkeit in Österreich seit 1946 nach Todesursachen und Alter
Säuglingssterblichkeit seit 1970 nach Todesursachen und Bundesländern
Obduktionen und Sterbeort 2019 nach Todesursachen
Obduktionen seit 1984 nach Todesursachen
Im 1. Lebensjahr Gestorbene nach Lebensdauer und Totgeborene 2019 in Österreich
Anstaltssterbefälle seit 1984 nach Todesursachen

Sterblichkeit nach Todesursachen 1980 - 2019
Altersstandardisierte Sterberaten nach Kalenderwochen der Jahre 2015 bis 2020
Altersstandardisierte Sterberaten (ASR) in den Monaten März/April der Periode 2015 bis 2020 nach ausgewählten Todesursachen bzw. Todesursachengruppen
Ausgewählte Begleiterkrankungen (Komorbidität) von Sterbefällen ab 65 Jahren: Sterbefälle mit bzw. ohne COVID-19 Grundleiden hatten zu …% auch …
Gestorbenen 2019 nach Todesursachen je Altersgruppe
Die häufigsten Todesursachen in Österreich nach Alter im Jahr 2019
Anteil der Todesursachengruppen an allen Sterbefällen 2019 nach Geschlecht
Todesursachen 100 Jahre Österreich
Todesursachen 2015
Infografik Todesursachen 2016

TodesursachenPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Österreichischer Todesursachenatlas 1998/2004

Erscheinungsdatum: 3/2008

 
 

Vergriffen

 
 

(PDF, 18 MB)




Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr